Team Associated 90022 - RC10B6.1 Factory Lite - B6.1 1:10 2WD Offroad Buggy Baukasten Factory Lite


Neu

Team Associated 90022 - RC10B6.1 Factory Lite - B6.1 1:10 2WD Offroad Buggy Baukasten Factory Lite

Artikel-Nr.: 18-AE90022

Derzeit nicht auf Lager
Dieses Produkt wurde bereits nachbestellt und hat dadurch eine längere Lieferzeit.

309,90

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand



RC10B6.1 Factory Lite - B6.1 1:10 2WD Offroad Buggy Baukasten Factory Lite

 

Was ist Factory Lite?

Dank einer Leichtgewichtskur konnten 45 Gramm gefunden werden, die der Factory Lite im Vergleich zum B6.1 leichter ist. Die Vorteile liegen auf der Hand: In allen Klassen, die mit Stock-Motoren gefahren werden, bringt jedes Gramm weniger entscheidende Vorteile. Und der Factory Lite hat alleine im Antriebsstrang 45 Gramm verloren.

Die eingesetzten Teile umfassen das MIP Pucks System mit 7075-T6 Aluminium-Outdrives, MIP Pucks Bi-Metall Leichtgewichts R-CVD-Antriebswellen (67mm)m das Factory Team Direct Drive System sowie eine leichte Karosserie.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Die 1:10 2WD Offroad-Klasse ist seit jeher die Kernkompetenz von Team Associated. Seit der Einführung der RC10-Baureihe im Jahr 1984 hat Team Associated 12 der 17 IFMAR Weltmeisterschaften gewonnen. Genau genommen hat Team Associated mehr 2WD-Weltmeistertitel errungen, als alle anderen Hersteller zusammen.

 

Mit dem B6.1 will Asso diesen Schnitt natürlich halten und weiter ausbauen.

 

Die Weiterentwicklung des B6 vereint die bekannten Qualitäten des Vorgängers mit neuen High-Lights wie unter anderem einer verbesserten Gewichtsverteilung oder einen optimierten Schwerpunkt.

Zusätzlich sind nun Option-Parts wie "Gullwing"- Querlenker an der Vorderachse, sowie eine andere Ackermann-Platte inklusive.

 

Wann den B6.1 und wann den B6.1D?
B6.1: bei mittleren Griffverhältnissen und immer dann wenn man viel Griff hat. Immer auf Teppich und Kunstrasen. Auch gut auf griffigem Lehm!

6.1D: bei geringfügigem Griff und losem Untergrund. Immer wenn es nach draußen geht. Auf festem und griffigem Lehm ebenbürtig zum 6.1.

 

 

Ausstattungsdetails:

 

  • Direct Drive System für reduziertes Gewicht und bessere Beschleunigung
  • MIP Pucks 7075-T6 Aluminium-Outdrives
  • MIP Pucks Bi-Metal Leichtgewichts R-CVD-Kardans 67mm
  • Einstellbare Differentialhöhe für beste Anpassung an unterschiedliche Bodenfreiheiten
  • Gefräste Kolbenplatten für bessere Passung und gleichmäßigere Funktion
  • V2-Federn für ein reaktiveres und agileres Fahrverhalten
  • Einteilige Dampferaufhängungen für einfachere Montage
  • Gegossener Zahnradschutz für längere Karosserielebensdauer
  • 3-Zahnrad Laydown Stealth-Getriebe für niedrigere und zentralere Gewichtsverteilung
  • Innovative hintere Querlenker mit Einsätzen für die untere Dampfermontage
  • Leichter Aluminium-Topshaft
  • 5,0mm Aluminium-Radachsen vorne, mit einstellbarer Höhe
  • 7,0mm Aluminium-Radmitnehmer hinten, mit Laser-geätzten Markierungen
  • Aluminium C- und D-Aufhängungshalter für einfache Einstellbarkeit der Fahrwerksgeometrie
  • Heavy Duty V2 Dämpferbrücke vorne, Kohlefaserausführung mit Kantenschutz
  • Geölter Factory Team Kugellagersatz
  • Hintere Radträger mit großen Kugellagern und Einsätzen
  • Leichte JConcepts-Karosserie mit Heckflügel 

 

 

Hinweis:
RC10B6.1 und RC10B6.1D sind Team Kits. NICHT beinhaltet sind: Motor, Akku, Regler, Servo, Empfänger, Felgen, Reifen, Zahnräder. Die Karosserie ist transparent. Zusammenbau und Lackieren sind nötig.

 

Tipps zum Bau und Ergänzungen zur Anleitung:
1. Laut Anleitung werden die inneren Kugelköpfe der oberen Querlenker auf den Bulkhead geschraubt BEVOR die Dämpferbrücke montiert ist. In der innersten Position funktioniert dies nicht. Es muss ERST die Dämpferbrücke montiert werden.
2. Laut Anleitung sind die Schrauben die das Kegeldiff zusammen halten in der Baugröße M2.5x10mm. Das ist falsch - die richtige Größe ist M2.5x6mm
3. Der O-Ring für die Rändelmutter des Dämpfers (91304) hat den gleichen Außendurchmesser wie der O-Ring der Dämpferkappendichtung (91491). Beide sind jedoch unterschiedlich dick. Der dickere O-Ring kommt als Dichtung unter die Dämpferkappe.

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand


Auch diese Kategorien durchsuchen: 1:10 Elektro Offroad, Baukästen, Categories, NEU im Shop!